Wie sieht die erste Frau der Welt, die Achtlinge ausgetragen und zur Welt gebracht hat, jetzt, 11 Jahre später, aus

Natalie Suleman wurde zur Heldin einer der amerikanischen Shows.

Die Frau war die erste auf der Welt, die acht Zwillinge zur Welt bringen konnte.

Bemerkenswert ist, dass Natalie vor der Geburt der Kinder sechs Kinder hatte. Sie kann getrost als Mutter vieler Kinder bezeichnet werden.

Um ihre Schönheit zu bewahren, wandte sich die Mutter nach der Geburt der Kinder verschiedenen Schönheitsoperationen und sogar plastischen Operationen am Körper zu.

Wie sieht die erste Frau der Welt, die Achtlinge ausgetragen und zur Welt gebracht hat, jetzt, 11 Jahre später, aus

Ihre Figur war nach der Geburt der Zwillinge nicht die beste.

Sie bemüht sich nun um eine gute körperliche Gesundheit und treibt häufig Sport.

Natalie zieht ihre Kinder alleine groß und schenkt ihnen ihre ganze Aufmerksamkeit. Die Mutter gibt zu, dass sie den Kindern mehr menschliche Eigenschaften vermitteln möchte.

Natalya gibt zu, dass sie in ihrer Kindheit falsch gelebt hat und fühlt sich schuldig, wenn sie sich daran erinnert.

Dennoch kann er nicht zulassen, dass die Kinder das gleiche Schicksal erleiden wie er.

Wie sieht die erste Frau der Welt, die Achtlinge ausgetragen und zur Welt gebracht hat, jetzt, 11 Jahre später, aus

Acht wächst zufrieden und schelmisch auf, aber viele Kindermädchen haben ihre Unzufriedenheit mit Natalie zum Ausdruck gebracht, weil sie den Kindern so viel Freiheit gelassen hat.

Die Frau ist derzeit 44 Jahre alt und hat eine Instagram-Seite, auf der sie über ihre Familie postet; Ihr Beschäftigungsstatus und ihre Einkommensquelle sind jedoch unbekannt.

Kinder sind die Fortsetzung des Lebens.

Ratez l’article
Le Monde Meilleur
Laissez Votre Commentaire

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Wie sieht die erste Frau der Welt, die Achtlinge ausgetragen und zur Welt gebracht hat, jetzt, 11 Jahre später, aus
« Tu n’auras jamais de travail, pauvre orphelin » : un garçon riche se moque de son camarade de classe, et leur future rencontre change tout