Die Geschichte des modernen „Robinson Crusoe“: Der Ex-Millionär lebt seit fast 30 Jahren auf einer einsamen Insel

David Glashin, ein Ex-Millionär aus Sydney, führt nun das Leben eines echten Robinson auf einer einsamen Insel.

Der reiche Geschäftsmann David Glashin hatte alles – Millionen, eine Position, ein eigenes Unternehmen, Zugang zu allen Vorteilen der Zivilisation.

Aber er hat das alles freiwillig aufgegeben.

Wenn auch immer noch nicht ganz freiwillig. 1987 wurde er von der Börsenkrise heimgesucht, wodurch das Vermögen des Geschäftsmannes stark schrumpfte.

Die sich überschneidenden Umstände veranlassten den Mann, ernsthaft darüber nachzudenken, seinen Lebensstil zu ändern.

Dann passierte ihm große Liebe. Er lernte eine Frau kennen, die ihn auf die Idee brachte, herunterzuschalten.

Die Geschichte des modernen „Robinson Crusoe“: Der Ex-Millionär lebt seit fast 30 Jahren auf einer einsamen Insel

Unter dem Einfluss seiner Freundin, der der Mann sofort den Namen Friday gab, nahm er einen langfristigen Pachtvertrag auf einer kleinen unbewohnten Insel vor der Küste des australischen Festlandes an und ging mit seinem Seelenverwandten dorthin und gab sein Geschäft und ein etabliertes Leben auf.

Am neuen Wohnort verlief das Leben des Ex-Millionärs zunächst nicht ganz reibungslos.

Eines der unangenehmsten Ereignisse war der Abgang von Freitag, der die Strapazen des Lebens ohne die Vorteile der Zivilisation nicht ertragen konnte.

Und David blieb völlig allein auf der Insel zurück. Die Gesellschaft bestand aus seinem treuen Hund Quasi.

Er lebt seit fast 30 Jahren in herrlicher Isolation. Das soll nicht heißen, dass David Menschen gezielt meidet.

Touristen und Bekannte besuchen ihn manchmal auf der Insel, studieren neugierig seinen primitiven Alltag und bringen Geschenke und Neuigkeiten mit.

Doch der moderne Robinson verspürt kein Bedürfnis nach ständiger Gesellschaft. Und er will nicht zurück aufs Festland.

Die Geschichte des modernen „Robinson Crusoe“: Der Ex-Millionär lebt seit fast 30 Jahren auf einer einsamen Insel

Der ehemalige Geschäftsmann baute sich mit eigenen Händen ein Haus aus Materialien, die sich auf der Insel befanden.

Das einzige moderne Detail darin sind von Freunden mitgebrachte Sonnenkollektoren.

David ernährt sich von Fischen und Krabben, die er im Meer fängt, sowie von Gemüse, das er in den Beeten hinter dem Haus anbaut.

Er lernte auch, ein köstliches Schaumgetränk zuzubereiten, mit dem er seine Gäste gerne verwöhnt.

Manchmal gibt der Ex-Millionär zu, dass ihm die Kommunikation mit Menschen fehlt. Dennoch liegt ihm die Einsamkeit näher. Es ermöglicht Ihnen, die Harmonie der Welt um Sie herum zu spüren.

Damit der freiwillige Einsiedler nicht so einsam war, brachte ihm einer der Gäste eine Schaufensterpuppe mit. Es scheint eine Person in der Nähe zu sein, aber sehr ruhig und nicht störend.

Ratez l’article
Le Monde Meilleur
Laissez Votre Commentaire

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!:

Die Geschichte des modernen „Robinson Crusoe“: Der Ex-Millionär lebt seit fast 30 Jahren auf einer einsamen Insel
«Seul un aveugle pouvait tromper sa femme avec elle»: Faisons la lumière sur le divorce de Schwarzenegger et Maria Shriver